FF - Brückl  
Home arrow Einsätze arrow 08.01.2017 Brandeinsatz
17.12.2018
 
 
08.01.2017 Brandeinsatz

Wohnungsbrand am Laurentiusweg in Brückl

Am 08.01.2017 heulten um 23.02 Uhr in Brückl die Sirenen. In einem Haus am Laurentiusweg war es aus bisher unbekannten Gründen zu einem Wohnungsbrand gekommen. Nach dem Eintreffen am Einsatzort konnte Einsatzleiter Kommandant Andreas Nuart vom Besitzer in Erfahrung bringen, dass sich keine Personen mehr, jedoch Haustiere in der brennenden Wohnung befinden. Insgesamt 3 Atemschutztrupps nahmen die Brandbekämpfung im Innenangriff vor. Dabei konnten ein Hund und eine Katze gerettet werden, für einen weiteren Hund kam die Hilfe aber zu spät, er wurde verendet aufgefunden. Da zunächst unklar war, ob und wieviele Personen sich in der brennenden Wohnung befinden, wurde vom alarmierten Roten Kreuz Großalarm ausgelöst. Ein RTW, first Responder, sowie Notarzt und der Bezirksrettungs-kommandant Wolfgang Novak als Einsatzleiter befanden sich vor Ort. 
Der Brand konnte relativ rasch eingedämmt werden. Mittels Wärmebildkamera wurden alle noch vorhandenen Brandherde aufgespürt und Nachlöscharbeiten durchgeführt. Nach ungefähr 2 Stunden konnte dann "Brand aus" gegeben werden. 

 

20170108-01  20170108-02  20170108-04 

Brand im 1. Stock

     Großaufgebot Rotes Kreuz

brennende Einrichtungsgegenstände werden
durch Atemschutztrupps ausgeräumt

20170108-03  20170108-05  20170108-07 

brennende Einrichtungsgegenstände

     Atemschutz rüstet sich zum Einsatz

Kdt. Nuart Andreas mit Bezirks-rettungskommandant Wolfgang Novak

20170108-08  20170108-09  20170108-06 

der gerettete Hund wird von Tierärztin 
Mag. Eva-Maria Zottler der FF-Brückl untersucht

      Atemschutz rüstet sich mit neuen
Flaschen zum zweiten Einsatz aus

bei -14°C ist ein heißer Tee eine Wohltat

Einsatzdaten:   
Alarmierung:  23:02 Uhr  durch LAWZ mittels Sirene und SMS-Alarmierung 
Mannschaft:  19 Mann 
Fahrzeuge:  TLFA-4000, TLFA-1000, KRFA, MTF
Einsatzende:  09.01.2017  01:30 Uhr
noch im Einsatz:  Polizeiinspektion Brückl, Rotes Kreuz
 
< Zurück   Weiter >
 
Top! © Freiwillige Feuerwehr Brückl Top!