FF - Brückl  
Home arrow Übungen arrow 19.11.2016 Abschnittsübung
16.12.2018
 
 
19.11.2016 Abschnittsübung

 Die Abschnittsübung 2016 der Feuerwehren des Görtschitztales fand heuer am Samstag, dem 19.11.2016 in Brückl statt.
Insgesamt wurden von den Verantwortlichen der FF-Brückl unter der Federführung des Kommandanten HBI Andreas Nuart 3 verschiedene Scenarien ausgearbeitet.
Erster Schauplatz der Großübung war die Sprint-Tankstelle in Brückl. Die Übungsannahme war, dass ein Kraftstoff anliefernder Tanklastwagen im Tankstellenbereich aus unbekannten Gründen zu brennen begonnen hatte. Die Feuerwehren Brückl, St.Filippen und St.Walburgen konnten den Entstehungsbrand rasch unter Kontrolle bringen, indem der Brand mit 2 Schaumrohren bekämpft und anschliessend der Gefahrenbereich eingeschäumt wurde.
Im zweiten Übungsbereich war es laut Übungsannahme auf dem Gleiskörper der Donau-Chemie zu einem Zusammenstoß eines mit 2 Personen bestzten PKW mit einem Kesselwaggon der Donau-Chemie gekommen. Dabei wurde der Waggon, welcher mit der ätzenden Flüssigkeit Eisen(III)Chlorid beladen war, beschädigt und aus einem Leck trat Flüssigkeit aus. Durch einen Trupp der BTF-Donau-Chemie.
 mit Vollschutzausrüstung konnte das Leck abgedichtet und anschliessend die verletzten Persdonen durch die Feuerwehren Brückl, Eberstein und Wieting unter Einsatz der Bergeschere befreiet werden.
Im dritten Einsatzbereich dieser Übung galt es, einen Brand in der Lagerhalle des Lagerhauses Brückl zu bekämpfen. Dazu wurden mehrere Atemschutztrupps der Feuerwehren Klein St.Paul, Hüttenberg und Knappenberg eingesetzt, welche mehrere Personen aus der verrauchten Lagerhalle zu bergen und den Brand zu bekämpfen hatten.Um das gesamte Objekt wurden mehrere Rohre in Stellung gebracht.
Für einen eventuellen medizinischen Ernstfall war das Rote Kreuz St.Veit an der Glan mit 3 Mann und einem RTW bei der Übung anwesend.
Als kritische Beobachter der Großübung hatten sich Bezirkskommandant-Stv. BR Heimo Haimburger und der stellvertretende Abschnittskommandant HBI Manfred Bischof eingefunden. Grußworte gab es für die nach Übungsende vor dem Rüsthaus Brückl angetretene Mannschaft, insgesamt hatten an der Übung 112 Kameradinnen und Kameraden teilgenommen, auch vom Bürgermeister der Marktgemeinde Brückl Ing. Burkhard Trummer.

20161119-01  20161119-02  20161119-03 

Entstehungsbrand an einem Tanklastwagen
im Tankstellenbereich

Vornahme eines Schaumrohres
unter Atemschutz

die Kanalschächte werden
zur Sicherheit abgedichte

20161119-04  20161119-05  20161119-06 

der gesamte Gefahrenbereich wird
eingeschäumt

Kollision PKW gegen einen mit 
Chemikalien beladenen Waggon

das Leck am Waggon wird von
Spezialkräften abgedichtet

20161119-07  20161119-08  20161119-09 

Bergung der Verletzten

Situation im Lagerhaus Brückl

Bergung einer Person durch einen
Atemschutztrupp

20161119-10  20161119-11  20161119-12 

die geborgenen "Personen" werden bis
zum Eintreffen der Roten Kreuzes betreut

Innenangriff von den Tanklöschfahrzeugen zur Brandbekämpfung in der Lagerhalle

Zum Objektschutz wurden um das 
Objekt Rohre eingesetzt

  

Übungsdaten:   
Übungsbeginn:  15:00 Uhr 
Mannschaft:  19 Mann  (total 112 Mann)
Fahrzeuge:  TLFA-4000, TLFA-1000, KRF-A, KLF-A, MTF
Übungsende:  17:15 Uhr
weitere Kräfte:   alle Feuerwehren des Abschnittes Görtschitztal
RTW des Rotes Kreuzes St.Veit an der Glan
 
< Zurück   Weiter >
 
Top! © Freiwillige Feuerwehr Brückl Top!