FF - Brückl  
Home arrow Übungen arrow 2009 arrow 20.07.2009 Einsatzübung
07.03.2021
 
 
20.07.2009 Einsatzübung
Werkstättenbrand in Salchendorf

Der frischgebackene Gruppenkommandant LM Andreas Nuart hatte sich für seine erste Übung einen Werkstättenbrand vorgenommen.
Übungsannahme war ein Entstehungsbrand in einer Werkstätte. Eine Person wurde vermisst. In der Werkstätte befanden sich neben Gasflaschen einige Kanister mit leicht brennbaren gefährlichen Stoffen. In unmittelbarer Nähe zur Werkstätte befindet sich ein großes Wirtschaftsgebäude, nicht sehr viel weiter davon entfernt das Wohnhaus der Besitzer.
Der gesamte Werkstättenbereich wurde mit der Nebelmaschine verraucht, die Sichtweite betrug stellenweise nur wenige Zentimeter - eine starke Herausforderung für den Atemschutztrupp.
Der Erstansatz galt der Suche nach der vermissten Person. Dazu nahm ein Atemschutztrupp einen Innenangriff mit einem H-Rohr vor. Nach dem Auffinden und Bergen der vermissten Person wurden die gefährlichen Stoffe ausgeräumt und die Brandbekämpfung vorgenommen.
Zur Brandbekämfung von außen wurde vom TLFA-4000 ein C-Rohr und vom TLFA-1000 ein weiteres H-Rohr eingesetzt.
Die Wasserversorgung für beide Tanklöschfahrzeuge wurde über eine ca. 500 Meter lange Zubringleitung von einem Hydranten sichergestellt. Sicherheitshalber wurde auch der Werfer des TLFA-4000 aufgebaut.
Kommandant ABI Heimo Haimburger zeigte sich mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Einsatzübung zufrieden. Eine gelungene Premiere des neuen Gruppenkommandanten.

2007200901 2007200903 2007200907
2007200906 2007200902 2007200905
2007200904    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatzdaten:  
Übungsbeginn:  19.00 Uhr 
Mannschaft:  24 Mann
Fahrzeuge: TLFA-4000, TLFA-1000, KRFA, KLFA, MTF
Gerätschaften: Atemschutz, Druckbelüfter, 2 H-Rohre, 1 C-Rohr, Werfer, Zubringleitung
Übungsende: 21.00 Uhr

 
< Zurück   Weiter >
 
Top! © Freiwillige Feuerwehr Brückl Top!